Zum Seitenbeginn
Schließen
Wildlederschuhe

Wildlederschuhe

Viele Menschen glauben, dass Suède ein sehr empfindliches Material ist. Dabei sind Rauleder wie Suède und Nubuck oft standhafter als gewöhnliches Leder, allerdings auch pflegebedürftiger in der Handhabung - doch mit Tips und Tricks kann man auch Raulederschuhe in gutem Zustand halten.

Schutzspray auftragen

Suède- und Nubuckleder können zusätzlich mit Spray geschützt werden. Wir empfehlen Ihnen direkt nach dem Schuhkauf eine gleichmässige Schicht Schutzspray aufzutragen. Dadurch kann sich Schmutz weniger leicht am Leder festsetzen, und gleichzeitig werden Ihre Schuhe etwas mehr wasserabweisend.


Nach dem Tragen abbürsten

Bürsten Sie Ihre Schuhe nach jedem Tragen mit einer speziellen Suèdeschuhbürste ab. Auch wenn das Leder nicht schmutzig aussieht, können Sich leicht Partikel zwischen den Fasern festsetzen. Bürsten Sie lediglich in eine Richtung, damit legen sich alle Fasern in die gleiche Richtung und das Leder wirkt glatter - am besten in Zehenrichtung.


Leichtes Reinigen und Aufrischen

Wenn Sie Ihren Suède- oder Nubuckschuhen auf eine sanfte Weise reinigen möchten, können Sie einfach ein wenig Wasser abkochen und Ihre Schuhe über den heissen Dampf halten - oder aber einen Dampfreiniger benutzen. Der Dampf sorgt dafür, dass sich die Lederfasern wieder aufstellen und kleine Schmutzpartikel freigesetzt werden. Um wirklich alle Schmutzpartikel zu lösen, können Sie die Schuhe auch nachträglich mit der Suèdebürste abbürsten.


Flecken entfernen

Für einzelne Flecken können Sie einen Wildlederradierer benutzen - radieren Sie die trockenen Flecken einfach mit etwas Druck aus dem Leder heraus.


Grundreinigung

Hartnäckige Flecken sollten Sie mit etwas Suèdeshampoo behandeln. Eine solche Behandlung kann sogar der gesamten Farbe des Suèdeleders neue Kraft verleihen. Geben Sie hierzu etwas Shampoo in eine Schüssel mit Wasser, und nehmen Sie den Schaum mit einer kleinen Bürste oder einer Zahnbürste auf. Reiben Sie das Shampoo ein, bis das gesamte Leder mit Schaum bedeckt ist. Nach dem Abspülen mit klarem Wasser sollten Sie die Schuhe mit geknülltem Zeitungspapier füllen, und sie langsam bei Zimmertemperatur trocken lassen. Wenn die Schuhe getrocktet sind, sollten Sie sie mit einer Schuhbürste abbürsten, damit verleihen Sie dem Wildleder wieder seine ursprüngliche Struktur.
Nach einer solchen Grundreinigung empfehlen wir, die Schuhe erneut mit Schutzspray zu behandeln.
Falls das Leder etwas an Farbe verloren haben sollte, kann es mit einem Farbauffrischungsspray im korrekten Farbton nachbehandelt werden - dieseb Schritt können Sie auch vor der Schutzspraybehandlung vornehmen. Dadurch verleihen Sie der Lederfarbe neue Tiefe und Brillianz.  

Wenn Sie nicht die Zeit und Mühe für Ihre Wildlederschuhe aufwenden möchten, können Sie natürlich auch einfach Ihre Schuhe bei einem Schuhmacher Ihres Vertrauens abgeben, um die Reinigung und Farbauffrischung vornehmen zu lassen.